Fluglärm macht krank!

Wir sind Bürger der Stadt Schwäbisch Hall, die sich gegen den Fluglärm, ausgehend vom Adolf Würth Airport und dem Sonderlandeplatz Weckrieden wehren.

Es ist nicht einzusehen, dass, insbesondere am Wochenende, eine kleine Gruppe von Hobbyfliegern das Bedürfnis der Schwäbisch Haller Bürger nach Ruhe und Erholung missachtet.

Wenige haben Spaß, viele müssen leiden!

Petition für Sonntagsflugverbot für Sportflugzeuge und Fallschirmspringer

Für die motorisierten Kleinflugzeuge gibt es bundesweit über 400 Flugplätze. Durch deren große Anzahl sind auch viele Bürger vom Fluglärm betroffen, vor allem an den Wochenenden durch die Sportflieger und Fallschirmspringermaschinen. Umweltbelastung und Klimaschutz spielt bei dieser Hobbyfliegerei keine Rolle.

Unterstützen Sie daher die Forderung nach einen Sonntagsflugverbot.

Fluglärm macht krank!

Wir sind Bürger der Stadt Schwäbisch Hall, die sich gegen den Fluglärm, ausgehend vom Adolf Würth Airport und dem Sonderlandeplatz Weckrieden wehren.

Es ist nicht einzusehen, dass, insbesondere am Wochenende, eine kleine Gruppe von Hobbyfliegern das Bedürfnis der Schwäbisch Haller Bürger nach Ruhe und Erholung missachtet.

Wenige haben Spaß, viele müssen leiden!

Petition für Sonntagsflugverbot für Sportflugzeuge und Fallschirmspringer

Für die motorisierten Kleinflugzeuge gibt es bundesweit über 400 Flugplätze. Durch deren große Anzahl sind auch viele Bürger vom Fluglärm betroffen, vor allem an den Wochenenden durch die Sportflieger und Fallschirmspringermaschinen. Umweltbelastung und Klimaschutz spielt bei dieser Hobbyfliegerei keine Rolle.

Unterstützen Sie daher die Forderung nach einen Sonntagsflugverbot.

Aufruf zur Beteiligung an der Europäischen Bürgerinitiative für eine Kerosinbesteuerung

Der Luftverkehr ist der klimaschädlichste Verkehrsträger. Die CO2-Emissionen des Luftverkehrs haben einen maßgeblichen Anteil an der Klimakrise. Doch während das klimafreundliche Bahnfahren mit Mineralölsteuer, Stromsteuer, EEG-Umlage und Mehrwertsteuer belegt ist, erfolgt das klimaschädliche Fliegen weitgehend steuerfrei.

Auf europäischer Ebene wirbt deshalb eine Bürgerinitiative für eine Abschaffung der Steuerbefreiung für Flugzeugtreibstoff. Wenn bis Mai 2020 mindestens eine Million Europäerinnen und Europäer die Initiative unterstützen, muss die Europäische Kommission das Vorhaben prüfen und das Europäische Parlament muss es öffentlich erörtern. Mehr Infos. 

Bitte unterstützen Sie diese Forderung mit Ihrer Registrierung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen